Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Dr. Eva-Maria Butz – Studienfachberatung

Dr. Eva-Maria Butz – Studienfachberatung Foto von Dr. Eva-Maria Butz

Telefon
(+49)231 755-2890

Sprechzeiten
In der vorlesungsfreien Zeit:
Mi., 10.08.16, 10:00-12:00 Uhr
Mi., 07.09.16, 10:00-12:00 Uhr

und nach Vereinbarung

 
Adresse

Raum 3.313

Inhalt

Curriculum vitae

  • 1989–1996 Studium der Fächer Mittelalterliche Geschichte und Neuere deutsche Literaturgeschichte an der Friedrich–Alexander–Universität Erlangen und an der Albert–Ludwigs–Universität Freiburg
  • Dezember 1996 Magisterexamen (Auszeichnung der Magisterarbeit mit dem Waldseemüller–Preis der Philosophischen Fakultät IV)
  • Januar 2001 Promotion in Mittelalterlicher Geschichte über das Thema "Adlige Herrschaft im Spannungsfeld zwischen regnum und regio. Spielräume und Grenzen politischen Handelns am Beispiel der Grafen von Freiburg 1218–1316" unter der Betreuung von Prof. Dr. Thomas Zotz (Freiburg)
  • April 1999–Januar 2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte, Historisches Institut, Universität Dortmund
  • Februar 2001 – Januar 2007 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte
  • November 2005 Förderpreis der Rudolf–Chaudoire–Stiftung für das Projekt "Memorialquellen in italienischen Archiven"
  • Februar 2007 – August 2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte
  • Seit September 2008 Studienrätin im Hochschuldienst

Forschungsprohekte

  • Das frühmittelalterliche Königtum im Spiegel des liturgischen Herrschergedenkens (Habilitationsprojekt)
  • Zeit- und Raumkonzepte in der liturgischen Memoria. Im Rahmen des DFG-Forschernetzwerks ZeitenWelten. Zur Verschränkung von Weltdeutung und Zeitwahrnehmung im frühen und hohen Mittelalter (http://zeitenwelten.unibas.ch/)
  • Rätien im frühen Mittelalter

Publikationen

Monographien
  • Adlige Herrschaft im Spannungsfeld von Reich und Region. Band 1: Die Grafen von Freiburg im 13. Jahrhundert (Veröffentlichungen aus dem Stadtarchiv Freiburg im Breisgau 34/1); Band 2: Quellendokumentation zur Geschichte der Grafen von Freiburg 1200–1368 (Veröffentlichungen aus dem Stadtarchiv Freiburg im Breisgau 34/2), Freiburg 2002, 365 S. und 297 S.
In Vorbereitung
  • Das frühmittelalterliche Königtum im Spiegel des liturgischen Herrschergedenkens (Habilitationsprojekt).
Herausgeberschaften
  • (gem. mit E. Beck, M. Strotz, A. Zettler und Th. Zotz) Burgen im Breisgau. Aspekte von Burg und Herrschaft im interdisziplinären und überregionalen Vergleich (Archäologie und Geschichte. Freiburger Forschungen zum ersten Jahrtausend in Südwestdeutschland 18), Ostfildern 2011, 448 S. (im Druck)
In Vorbereitung
  • Eva-Maria Butz / Erik Beck (Hgg.): Gruppe, Gemeinschaft, Netzwerk. Neue Wege der Gruppen-forschung in der Landesgeschichte.
Abhandlungen, Aufsätze, Beiträge
  • (gem. mit Alfons Zettler) Probleme der politischen Geschichte Churrätiens im frühen Mittelalter, in: Sprache und Kultur der Alpen. Festschrift für Johannes Kramer / Lingua e Cultura nelle Alpi. Studi in onore di Johannes Kramer (=Archivio per l’Alto Adige 106/107, 2012/2013), Firenze 2013, S. 151-172.
  • Graf Konrad von Freiburg und die antibischöfliche Koalition 1261-1263. Die Schlacht von Hausbergen als Beispiel adliger Bündnis- und Herrschaftspolitik, in: La Bataille de Hausbergen, hg. von Georges Bischoff (im Druck)
  • Herrschergedenken als Spiegel von Konsens und Kooperation. Zur politischen Einordnung von Herrschereinträgen in den frühmittelalterlichen libri memoriales, in: „Gesellschaft im Gebetsgedenken. Ergebnisse und Perspektiven der Erforschung frühmittelalterlicher Libri vitae“, hg. von Dieter Geuenich und Uwe Ludwig, Wien/Köln/Weimar 2015, S. 305-328.
  •  (gem. mit A. Zettler) From collective to individual commemoration: Case studies in early medieval religious practice, in: Passages from Antiquity to the Middle Ages IV. Religion, Society and Participation (Acta Instituti Romani Finlandiae), Rom 2013, S. 173-185.
  •  (gem. mit A. Zettler) The Making of the libri memoriales: Exploring or Constructing the Past? In: Memory and Commemoration in Medieval Culture, hg. von Elma Brenner, Meredith Cohen und Mary Franklin-Brown, Farnham 2013, S. 79-92.
  • (gem. mit A. Zettler) Two early necrologies: The examples of Verona (c. 810) and Remiremont (c. 820), in: Pecia 14, 2011 (Texte, liturgie et mémoire dans l’Église du Moyen Âge, Turnhout 2012, S. 211-256.
  • Burgen als Herrschaftsinstrument? Die Burgenpolitik König Rudolfs von Habsburg, in: Burgen im mittelalterlichen Breisgau. Aspekte von Burg und Herrschaft im interdisziplinären und überregionalen Vergleich, hg. von Eva-Maria Butz, Erik Beck, Martin Strotz, Alfons Zettler und Thomas Zotz, Ostfildern 2012, S. 229-239.
  • Fundatio, Memoria, Caritas. Der Herrscher als Stifter und Wohltäter in der späten Karolingerzeit, in: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 29 (2010), S. 1-13.
  • Eternal amicitia? Social and political relationships in the early medieval libri memoriales, in: De Amicitia. Friendship and social networks in Antiquity and the Middle Ages (Acta Instituti Romani Finlandiae 36), Rom 2010, S. 155-172.
  • Der <Liber memorialis> von Remiremont, in: Bücher des Lebens – Lebendige Bücher, hg. von Peter Erhart und Jakob Kuratli Hüeblin, St. Gallen 2010, S. 96-107.
  • Die „vorgestellte Wirklichkeit“. Bildquellen in der Burgenforschung, in: Château Gaillard 24. L'image du château en face des interprétations de l'archéologie et de l'histoire – The  perception of the castle in the light of Archaeological and Historical interpretation. Actes du colloque international de Stirling (Scotland), 30 août – 5 septembre 2008, Caen 2010, S. 9-16.
  • Die Sorge um das rechte Gebetsgedenken. Liturgische Memoria und Schriftlichkeit im Nonnenkloster Remiremont im frühen Mittelalter, in: Glaube und Geschlecht. Fromme Frauen - Spirituelle Erfahrungen - Religiöse Traditionen (Literatur - Kultur - Geschlecht. Studien zur Literatur- und Kulturgeschichte. Große Reihe 43), hg. von Ruth Albrecht, Annette Bühler-Dietrich und Florentine Strzelczyk, Köln 2008, S. 153–173.
  • Die Wittumsburg. Neue Fragen zur Sozialgeschichte der Burg, in: Château Gaillard 23. La castellologie aujurd’hui et demain – Present and future positions of castles studies. Actes du colloque international de Houffalize (Belgique). 4-10 septembre 2006, Caen 2008, S. 67-71.
  • Adel und liturgische Memoria am Ende des karolingischen Frankenreichs, in: Adlige – Stifter – Mönche. Zum Verhältnis zwischen Klöstern und mittelalterlichem Adel (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte 227. Studien zur Germania Sacra 30), hg. von Nathalie Kruppa, Göttingen 2007, S. 9-30.
  • Warten auf den Prinz? Die Erforschung weiblicher Lebenswelten auf der mittelalterlichen Burg, in: Alltag auf Burgen im Mittelalter, hg. vom wissenschaftlichen Beirat der deutschen Burgenvereinigung, Braubach 2006, S. 60-64.
  • Der Burgenbau der Grafen von Freiburg im Breisgau. Eine Spurensuche, in: Château Gaillard 22. Châteaux et peuplement – castles and settlement. Actes du colloque international de Voiron (France). 27 août – 4 septembre 2004, Caen 2006, S. 59-64.
  • Empress Agnes of Poitou: Reflections on the Legal Basis of her Regency, in: Less Favoured – More Favoured. Proceedings from a Conference in European Legal History, 12th-19th Centuries, ed. by Grete Jacobsen, Helle Vogt, Inger Dübeck, Heide Wunder, Copenhagen 2005.
  • Der Rückzug der Etichonen (735/42) im Spiegel ihrer Gefolgschaft, in: in frumento et vino opima. Festschrift für Thomas Zotz zum sechzigsten Geburtstag, hg. von Heinz Krieg und Alfons Zettler, Ostfildern 2004, S. 9-25.
  • Weiblicher Herrschaftsanspruch zwischen Recht und Realität. Pfalzgräfin Klara von Tübingen als grefin und frovwe zuo Friburg, in: Schau-ins-Land 122 (2003), S. 37-51.
  • Die Herrschaftsbildung der Grafen von Freiburg im südlichen Breisgau und ihr Anspruch auf die Stadt Neuenburg, in: Burgen, Märkte, kleine Städte. Mittelalterliche Herrschaftsbildung am südlichen Oberrhein (Das Markgräflerland 2/2003), S. 65-80.
  • Geschichte Malterdingen, in: Der Landkreis Emmendingen Bd. 2,1 (Kreisbeschreibung des Landes Baden-Württemberg), Stuttgart 2001, S. 481-488.
  • Hecklingen im Mittelalter. Von den Leuten des Haggilo bis zur Herrschaft Tübingen-Lichteneck, in: 850 Jahre Hecklingen - ein Dorf feiert seine Geschichte, hg. von Roland G. Foerster, Hecklingen 2000, S. 20-31.
  • Hecklingen im Mittelalter, in: Stadtgeschichte Kenzingen, hg. v. Jürgen Treffeisen, Kenzingen 1998, S. 367-371, 374-384.
  • Eva-Maria Butz, Raumkonzepte als soziale Ordnung. Probleme um die Interpretation der Raumnutzung auf Burgen am Hoch- und Oberrhein, in: Burgen und Schlösser 4/2015 (im Druck).
  • Eva-Maria Butz, Das Königtum Lothars II. im Spiegel der Gedenkbuchüberlieferung, in: Deutsch-französisches Forschungsatelier 'Junge Mediävistik' - Früh- und Hochmittelalter II: Lotharingien, hrsg. v. Jessika Nowak, unter Mitarbeit von Britta Baitz/Robert Boemke/ David Felthaus u.a. (im Druck).
  • Eva-Maria Butz, Graf Konrad von Freiburg und die antibischöfliche Koalition 1261-1263. Die Schlacht von Hausbergen als Beispiel adliger Bündnis- und Herrschaftspolitik, in: La Bataille de Hausbergen, hg. von Georges Bischoff (im Druck).
  • Eva-Maria Butz, 18. Februar 1218. Die Zähringer sterben aus, in: Auf Jahr und Tag. Freiburgs Geschichte im Mittelalter, hg. von Jürgen Dendorfer, Freiburg 2013, S. 31-48.
Lexikon- /Handbuchartikel
  • A. Freiburg, Grafen von; B. Freiburg, Herrschaft; C. Badenweiler, C. Freiburg, C. Lichteneck, C. Neuenburg a. Rh., in: Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich. Grafen und Herren, hg. von Werner Paravicini, bearb. von Jan Hirschbiegel und Jörg Wettlaufer (Residenzenforschung 15 IV), Ostfildern 2012, S. 435-445.
  • (gem. mit Erik Beck, Julia Knöbber) Badenweiler. Beschreibung, in: Die Burgen im mittelalterlichen Breisgau. II. Südlicher Teil. Halbband A-K, hg. von Alfons Zettler und Thomas Zotz, Ostfildern 2009, S. 47-60.
  • Badenweiler. Geschichte, in: ebd., S. 62-71.
  • Grißheim, in: ebd., S. 217-219.
  • Broggingen, in: Die Burgen im mittelalterlichen Breisgau. I. Nördlicher Teil. Halbband A-K, hg. von Alfons Zettler und Thomas Zotz (Archäologie und Geschichte 14), Ostfildern 2003, S. 63-65.
  • (gem. mit A. Bechtold et al.) Burg, in: ebd., S. 79-82.
  • (gem. mit A. Bechtold, B. Bigott) Burkheim in: ebd., S.  83-88.
  • (gem. mit S. Schomann) Hecklingen, in: ebd., S. 186-191.
  • (gem. mit A. Zettler, P. Schmidt-Thomé) Medieval Castles in the Breisgau. »Die Burgen im mittelalterlichen Breisgau« in: Château Gaillard 21. La Basse-cour. Actes du colloque international de Maynooth (Irlande) 23-30 août 2002, 2004, S. 23f.
  • (gem. mit G. Person-Weber) Malterdingen, in: Die Burgen im mittelalterlichen Breisgau. I. Nördlicher Teil. Halbband L-Z, hg. von Alfons Zettler und Thomas Zotz (Archäologie und Geschichte 15), Ostfildern 2006, S. 279-286.
  • (gem. mit A. Zettler) Opfingen, in: ebd., S. 339-349.
  • Umkirch, in: ebd., S. 432-437.
  • Katalogtexte zu Jakob Mennel (S. 476), Peter Sprung (S. 482), Jakob Villinger (S. 482f.), Ulrich Zasius (S. 485) sowie zu den Exponaten 10.1, 10.3-10.5, 14.2, 19.5, 19.6, in: Der Kaiser in seiner Stadt. Maximilian und der Reichstag zu Freiburg 1498, hg. von Hans Schadek, Freiburg 1998.
In Vorbereitung
  • Neuenburg, Mühlheim, Tunsel, in: Die Burgen im mittelalterlichen Breisgau. II. Südlicher Teil. Halbband L-Z, hg. von Alfons Zettler und Thomas Zotz.
Populärwissenschaftliche Publikationen
  • Fürstin, Amme oder Magd. Frauenwelten auf der Burg, in: Pax Geschichte 4/2007, S. 14-17, 20-21.
  • „Im Adlerturm ist das Dortmunder Mittelalter zu Hause“ - Ein Erinnerungsort als Randerscheinung, in: Heimat Dortmund 2/2007: Sichtbar – Unsichtbar. Denkmäler und Erinnerungsorte, S. 3-6.